top of page
Darius.jpg
HANNAH.jpg

Hannah Oxenvad Svarrer - Presse und Kommunikationsberatung  - Hannah@hannahoxenvad.dk

Jeg bistår GRÆNSESTEN som selvstændig konsulent med fokus på kommunikation og presse. 

www.hannahoxenvad.dk

Die Mannschaft

Barbara Simonsen

 Barbara Simonsen - Künstlerische Leitung und Inszenatorin - Babara@graensesten.dk 

Barbara Simonsen

Iscenesætter

barbara@graensesten.dk

Ich bin die künstlerische Leitung des Projektes GRÆNSESTEN, und der Kopf hinter der Idee. Zu meinen Aufgabenbereichen zählt unter anderem die Koordinierung von Inhalt und Form, sodass die Veranstaltung möglichst nah meine übergeordnete Vision widerspiegelt. Hierzu kommt die Hantierung von Herausforderungen wie Zeitmangel, Finanzen oder auch die derzeitigen Hindernisse durch Corona. Außerdem stehe ich im Dialog mit Teilnehmenden, helfe bei der individuellen Performance und sammle Ihre Geschichten. 

Wie so viele andere auch stand ich als Kind beim Grenzstein in Rudbøl mit einem Bein in Dänemark und dem anderen in Deutschland. Doch es ist erst ein paar Jahre her, dass ich mich näher mit dem Grenzgebiet und dessen traumhaften Landschaften beschäftigt habe. Mir fiel auf, dass die Grenze zwischen den beiden Ländern eigentlich aus einer Reihe Pfosten bestehen könnte, quasi so wie eine Grenze zwischen zwei Hausgärten. Sie ist eine Linie, die unfassbar viel für so viele Menschen bedeutet, dass sie 2020/2021 mit einem eigenen Programm gefeiert wird. Eine Linie mit historischer Tiefe, wofür einige ihr Leben geben würde und doch hat sie solch einen leichten, schönen und unscheinbaren Ausdruck. Durch diese Beobachtungen entstand die Idee des Projektes beinah sofort. 

Emilie Gadeberg Skovdal - koordinerer medvirkende og SoMe - Emilie@graensesten.dk

IMG_6498.JPG

Ich bin für unsere social Media Kanäle und für die Koordination mit der Presse verantwortlich. Es bin also ich, die die Botschaft des Projektes teilt und versucht Teilnehmende zu finden. Darüber hinaus bin ich dafür verantwortlich, dass die Teilnehmenden zur richtigen Zeit am richtig Ort sind und alle wissen was zu tun ist. 

Ich bin ausgebildete Dramaturgin und habe in den letzten Jahren freiwillige Führungsposition übernommen und mit Koordinierung und Abwicklung von Events gearbeitet.

 

Viele Jahre, speziell als Kind, war die Grenze etwas das für mich mit einer Tour nach Fleggaard in Verbindung stand. Heute weiß ich, dass die Grenze für viele Menschen so viel mehr bedeutet. Ob Deutsch oder Dänisch, für viele geht es um ein Gefühl von Heimat. Die Grenze ist verbunden mit einem Gefühl von Nachbarschaft und tiefer Freundschaft, und das ist etwas was sich in uns alle widerspiegelt

Line Witt foto.jpeg

Line Lybek Witt -  Produktionsleitung  - Line@graensesten.dk

Ich stehe für die Koordination und die technischen Aspekte der Veranstaltung. Hierunter zählen beispielsweise die Lichter, Drohnen sowie Videoaufnahmen. Außerdem stehe ich für die Verteilung der Mitwirkenden. Ein zusätzlicher Bereich, den ich koordiniere, ist das Ersuchen von Genehmigungen von unter anderem Landbesitzern, Ämtern und der Polizei. 

Ich bin ausgebildete Archäologin, doch habe in den letzten 5 Jahren primär mit Theater, Kultur und Veranstaltungen gearbeitet. 

Das deutsch-dänische Verhältnis bedeutet mir persönlich sehr viel. Mein Großvater war Deutscher und ist in Schleswig aufgewachsen. Die Familie war doch sehr aufgeschlossen gegenüber Dänemark, weshalb er eine dänische Schule besuchte. Während seiner Studienzeit in Dänemark verliebte er sich in eine dänische Krankenschwester. Meine Großeltern lebten in Dänemark, doch hatten während meiner Kindheit ständig Besuch aus Deutschland. Speziell die Besuch von meinem deutschen Großonkel waren immer eine Besonderheit für uns Kinder. 

Kaya.jpg

Kaya Olsen - Übersetzung und deutsche Ansprechpartnerin  - Kaya@graensesten.dk

Bei dem Projekt GRÆNSESTEN arbeite ich mit Übersetzung, sowie Kommunikation über die Grenze. Ich bin ein Teil der deutschen Minderheit in Dänemark. 

Ich habe einen M.A. in Deutsch und Englisch, sowie eine Lehrerausbildung in expressiven Tanz. Der Großteil meiner Familie ist ein Teil der deutschen Minderheit in Dänemark. Persönlich habe ich das zweisprachige Aufwachsen sehr genossen und hierdurch konnte ich am eigenen Körper erfahren, welch eine Bereicherung die außerordentliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Dänemark ist. 

Zurzeit arbeite ich für ein Startup in Wien und leite hier ihren Verbindung zum internationalen Markt, doch engagiere mich in meiner Freizeit im Projekt GRÆNSESTEN. 

Darius-Antonio Kohrt - Übersetzung und deutscher Ansprechpartner  - Darius@graensesten.dk

Im Projekt GRÆNSESTEN bin ich verantwortlich für die Kommunikation über die Grenze und Übersetzung. Ich bin ein Teil der dänischen Minderheit in Deutschland. 

Ich bin im 6.Semester und studiere Deutsch und Sportwissenschaft an der Aarhus Universität. Geboren und aufgewachsen bin ich in Deutschland, dennoch habe ich, als Mitglied der dänischen Minderheit, eine tiefe Verbindung zur deutsch-dänischen Beziehung. Für mich ist die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Dänemark ein herausragendes Beispiel für kulturellen Austausch und Freundschaft. Ich bin stolz ein Teil davon zu sein. 

GRÆNSESTEN ist produziert von Theater Seachange 

Theater Seachange ist ein unabhängiges Projekttheater mit Sitz in Aarhus. Das Theater arbeitet primär mit Theater und Gesamtkunst Vorstellungen, doch hat in den letzten Jahren mit neuen Bereichen wie: Wandgemälde, Visuelle Werke, Lichtinstallationen, gesellschaftseinbeziehende Werke oder auch sensorische Werke gearbeitet. 

Teater Seachange

c/o Performing Arts Platform

Valdemarsgade 1G, 1 tv

8000 Aarhus C

www.teaterseachange.dk

Teater Seachange foto.jpeg
G R Æ N S E S T E N kopi.png
bottom of page